Datenschutz

DATENSCHUTZINFORMATIONEN DER STIFTUNG BUCHKULTUR UND LESEFÖRDERUNG
DES BÖRSENVEREINS DES DEUTSCHEN BUCHHANDELS

(Stand: 30.10.2018)

Wenn Sie unsere Website besuchen, erheben wir in bestimmten Zusammenhängen Daten, die mit Ihrer Person verknüpft bzw. verknüpfbar sind. Teilweise werden diese Daten schon beim Seitenaufruf für uns sichtbar, teilweise erfassen wir diese Informationen, wenn Sie uns diese mitteilen. Nachfolgend möchten wir Sie unter anderem darüber informieren, zu welchem Zweck wir diese Daten erheben und wie wir damit verfahren.

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Ihr Nutzungsverhalten.

Wann ist die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtlich gestattet?

Nach Art. 6 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die Verarbeitung personenbezogener Daten unter anderem in folgenden Fällen rechtmäßig:

  • Wenn Sie uns Ihre Einwilligung dazu erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO).
  • Wenn die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b DSGVO).
  • Wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c DSGVO).
  • Wenn die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO).

Wir werden Ihnen im Folgenden neben den von uns mit einer Datenerhebung verfolgten Zwecken jeweils die rechtliche Grundlage angeben, auf die wir die Datenverarbeitung stützen.

I. Verantwortlicher; Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist:

Stiftung Buchkultur und Leseförderung
des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
vertreten durch den Vorstand: Karin Schmidt-Friderichs , Klaus Gravemann, Alexander Skipis
Tel.: +49 69 13 06 0
Fax: +49 69 13 06 20 1
E-Mail: info@boev.de

II. Datenerhebung, wenn Sie unsere Website besuchen

1. Datenerhebung bei Aufruf unserer Website

(1) Wenn Sie unsere Website nur aufrufen, um sich zu informieren (wenn Sie sich also nicht registrieren oder uns auf andere Weise, z.B. durch Eingabe in ein Formular, Sie betreffende Daten mitteilen), erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website anschauen möchten, erheben wir Daten, die für uns in technischer Hinsicht erforderlich sind, um Ihnen die Website anzeigen zu können und um die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Dies sind:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Site)
  • Zugriffsstatus/http-Statuscode
  • die jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Vorgenannte Daten werden von uns auch in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung mit anderen Sie betreffenden Daten findet dabei nicht statt.

(2) Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch unser System ist erforderlich zur Verbesserung der Stabilität und Funktionalität der Webseite sowie für die Fehlersuche im Bedarfsfall. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO.

(3) Die vorgenannten Daten werden gelöscht, sobald deren Speicherung zur Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich ist. Für den Fall der Bereitstellung der Website ist das nach Beendigung des Seitenbesuchs der Fall. Die Logfiles werden nach maximal 30 Tagen gelöscht.

Verwendung von Cookies

(1) Unsere Website nutzt Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die in Ihrem Browser bzw. von Ihrem Browser in Ihrem Computersystem abgelegt werden. Anhand der im Cookie enthaltenen Zeichenfolge kann Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf unserer Website eindeutig identifiziert werden.

(2) Wir nutzen transiente und persistente Cookies.

a) Umfang und Funktionsweise transienter Cookies: Transiente Cookies werden beim Schließen des Browsers automatisiert gelöscht. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

b) Umfang und Funktionsweise persistenter Cookies: Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

(3) Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Einsatz von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO.

(4) Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich ausschließen. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Wenn Sie für Ihren Browser entsprechende Einstellungen vornehmen möchten, beachten Sie, dass sich die Art der Verwaltung der jeweiligen Cookie-Einstellungen von Browser zu Browser unterscheidet. Sie finden im Hilfe-Menü jedes Browsers Beschreibungen dazu, wie Sie dort Cookie-Einstellungen ändern können. Für die jeweiligen Browser finden Sie dies unter den folgenden Links:

Bei Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Ihre Cookie-Einstellung

3. Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)

(1) Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zur Funktionsweise von Cookies siehe vorstehend II.2.). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers;
  • die aufgerufene Webseite;
  • die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer);
  • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden;
  • die Verweildauer auf der Webseite;
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite.

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Beispiel: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

(2) Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

(3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO.

(4) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall ist dies nach 3 Monaten der Fall.

(5) Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an uns übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

(6) Wir bieten unseren Nutzern auf unserer Website die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Hierzu müssen Sie dem entsprechenden Link folgen. Auf diese Weise wird ein weiterer Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert die Daten des Nutzers nicht zu speichern. Löscht der Nutzer den entsprechenden Cookie zwischenzeitlich vom eigenen System, so muss er den Opt-Out-Cookie erneut setzten.

(7) Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

4. Einbindung von YouTube-Videos

(1) In einigen Zusammenhängen unseres Internetangebots binden wir YouTube-Videos ein. Diese sind auf dem Portal youtoube.com gespeichert und über unsere Website unmittelbar abspielbar.

(2) Wenn Sie die Website besuchen, erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die oben unter II.1. und 2. dieser Datenschutzinformation genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des entsprechenden Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dieses Rechts an YouTube wenden müssen.

(3) Sofern Sie weitere Informationen zum Zweck der Datenerhebung und deren Umfang wünschen, können Sie diese direkt in der Datenschutzerklärung von YouTube abrufen. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

III. Datenerhebung, wenn Sie sich als Lehrkraft beim Vorlesewettbewerb anmelden

(1) Wenn Sie sich als Lehrkraft im Rahmen des Vorlesewettbewerbs bei uns anmelden, dann werden die von Ihnen dabei über die Anmeldemaske abgefragten Daten von uns gespeichert, um mit Ihnen anschließend für die Durchführung des Wettbewerbs in Kontakt treten zu können.

(2) Ihr Vor- und Nachname, Ihre E-Mail-Adresse sowie die Schule, an der Sie unterrichten, sind Pflichtangaben, die wir zur Durchführung des Wettbewerbs benötigen. Alle übrigen Angaben sind freiwillig und dienen dazu, die Kommunikation mit Ihnen zu personalisieren bzw. zu beschleunigen.

(3) Nachdem Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, senden wir eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, mit der wir Sie um die Bestätigung bitten, dass Sie den Erhalt des Newsletters wünschen (sog. Double-opt-in-Verfahren). Sofern Sie die Anmeldung nicht innerhalb von 48 Stunden bestätigen, sperren wir Ihre Informationen und löschen sie nach Ablauf eines Monats automatisch. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre IP-Adressen und die Zeitpunkte der Anmeldung sowie der Bestätigung. Damit verfolgen wir den Zweck, Ihre Anmeldung nachweisen zu können und einen etwaigen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

(4) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO.

(5) Die anfallenden Daten löschen wir, nachdem der Vorlesewettbewerb mit Ermittlung des Finalsiegers abgeschlossen ist.

(6) Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Im Falle des Widerrufs löschen wir die im Rahmen der Einwilligung mitgeteilten Daten oder wir schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

IV. Datenerhebung, wenn Sie mit uns in Kontakt treten

(1) Wenn Sie mit uns per E-Mail oder über ein von uns bereitgestelltes Kontaktformular in Kontakt treten, werden die von Ihnen dabei mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse sowie ggf. Ihr Name, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und ggf. von Ihnen gestellte Fragen zu beantworten.

(2) Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO. Wird mit einer Kontaktaufnahme das Ziel verfolgt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist Rechtsgrundlage zusätzlich Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b DSGVO.

(3) Die anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder wir schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

V. Datenerhebung, wenn Sie einen Newsletter bestellen

(1) Sie können über unsere Website einen kostenlosen Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere Angebote, Neuigkeiten und unsere fortlaufende Tätigkeit informieren. Die einzelnen Inhalte des Newsletters sind in der jeweiligen Einwilligungserklärung benannt.

(2) Im Rahmen der Anmeldung wird Ihre E-Mail-Adresse an uns übermittelt (Pflichtfeld). Soweit Sie uns weitere Daten zu Ihrer Person angeben, ist dies freiwillig und hat den Zweck, Sie persönlich anzusprechen.

(3) Nachdem Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, senden wir eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, mit der wir Sie um die Bestätigung bitten, dass Sie den Erhalt des Newsletters wünschen (sog. Double-opt-in-Verfahren). Sofern Sie die Anmeldung nicht innerhalb von 48 Stunden bestätigen, sperren wir Ihre Informationen und löschen sie nach Ablauf eines Monats automatisch. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre IP-Adressen und die Zeitpunkte der Anmeldung sowie der Bestätigung. Damit verfolgen wir den Zweck, Ihre Anmeldung nachweisen zu können und einen etwaigen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

(4) Nachdem Sie das Abonnement des Newsletters bestätigt haben, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zwecke der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO.

(5) Sie können Ihre Einwilligung in den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Anklicken des in jedem Newsletter bereitgestellten Links erklären oder dadurch, dass Sie uns eine E-Mail an info@boev.de schicken.

(6) Wir speichern Ihre E-Mail-Adresse für die Zeit, während derer Sie der Nutzung zum Zwecke des Newsletterversands nicht widersprochen haben und wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zusenden.

VI. Widerspruchsrecht

(1) Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung oder Datenanalyse zu widersprechen.

(2) Wenn wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Verarbeitung der Daten sprechen.

VII. Gemeinsame Verantwortlichkeit

(1) Die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sowie die Veranstalter der Regional-, Bezirks- und Landesentscheide sind gemeinsam für die Verarbeitung der erhobenen Daten verantwortlich („verantwortliche Stellen“). Hierzu haben die Stiftung Buchkultur und Leseförderung und die jeweiligen Veranstalter eine Vereinbarung nach Art. 26 DSGVO zur gemeinsamen Verantwortlichkeit getroffen. Entsprechend dieser Vereinbarung ist die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels der Ausrichter, Organisator und Koordinator des Vorlesewettbewerbs. Die Veranstalter der Regional-, Bezirks- und Landesentscheide führen die Entscheide vor Ort in eigener Verantwortung durch. In diesem Rahmen erhält der jeweilige Veranstalter die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Anmeldung als Lehrer mitgeteilt haben (z.B. um Sie einzuladen oder um zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung offene Fragen unmittelbar zu klären).

(2) Die Stiftung Buchkultur und Leseförderung und die Veranstalter der Regional-, Bezirks- und Landesentscheide sind jeweils selbst dafür verantwortlich, ein Verfahrensverzeichnis zu führen, Datenschutzfolgeabschätzungen durzuführen oder die zuständigen Aufsichtsbehörden in Zweifelsfragen einzubeziehen. Alle verantwortlichen Stellen treffen selbst angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zur Sicherstellung und zum Nachweis, dass die Verarbeitung der Daten den einschlägigen rechtlichen Bestimmungen entsprechend erfolgt. Beim Verdacht von Datenschutzverletzungen sowie im Falle von Störungen im Betriebsablauf, die Gefahren für die erhobenen Daten darstellen können, benachrichtigen sich die verantwortlichen Stellen wechselseitig. Sollte aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung die Meldung eines Datenschutzverstoßes an die Aufsichtsbehörden oder an den Teilnehmer erforderlich werden, stimmen sich die verantwortlichen Stellen untereinander über den Inhalt der Meldung ab.

(3) Sie können die Ihnen zustehenden Rechte sowohl gegenüber der Stiftung  Buchkultur und Leseförderung als auch dem jeweiligen Veranstalter der Regional-, Bezirks- und Landesentscheide geltend machen.

(4) Die Stiftung Buchkultur und Leseförderung ist für die Bearbeitung und Beantwortung von Anträgen auf Wahrnehmung der Ihnen zustehenden Rechte zuständig (z.B. Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, vgl. auch unten Punk XI). Die von Ihnen kontaktierte Stiftung Buchkultur und Leseförderung führt Ihr geltend gemachtes Anliegen eigenständig durch. Sie prüft z.B. einen geltend gemachten Auskunftsanspruch, trägt die notwendigen Informationen zusammen und antwortet Ihnen.

(5) Im Falle einer Geltendmachung von Rechten informieren sich die verantwortlichen Stellen jeweils gegenseitig und unterstützen einander in der Erfüllung solcher Ansprüche. Die verantwortlichen Stellen führen über die dabei anstehenden Schritte jeweils Einigkeit untereinander herbei.

(6) Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, haben die Stiftung Buchkultur und Leseförderung und die Veranstalter der Regional-, Bezirks- und Landesentscheide folgende Stelle eingerichtet, an die Sie sich wenden können:

Stiftung Buchkultur und Leseförderung
des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 13 06 0
E-Mail: datenschutz@boev.de

VIII. Verarbeitung von Daten durch externe Dienstleister

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

IX. Datenverarbeitung in der Börsenvereins-Unternehmensgruppe

(1) Bereiche der Börsenvereins-Unternehmensgruppe nehmen bestimmte Aufgaben der Datenverarbeitung für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen und auch für uns zentral wahr. Soweit eine vertragliche oder sonstige geschäftliche Beziehung oder eine Beziehung im Hinblick auf die Durchführung und Erreichung unserer satzungsmäßigen Zwecke zwischen Ihnen und uns oder zwischen Ihnen und einem oder mehreren Unternehmen unserer Gruppe besteht, können Ihre Daten zentral verarbeitet werden. Dies geschieht etwa zur zentralen Verwaltung von Anschriftendaten, zur Vertrags- und Leistungsbearbeitung, für das In- und Exkasso oder zur gemeinsamen Bearbeitung von Post. Nähere Informationen zu den in der Gruppe verbundenen Unternehmen finden Sie hier: https://www.boersenverein.de/de/portal/Wirtschaftstoechter/158237. Nähere Informationen zur Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels finden Sie hier: https://www.boersenverein.de/de/portal/Stiftung/295152

(2) Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO.

X. Weitere Empfänger von personenbezogenen Daten

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z.B. Finanzbehörden, Sozialversicherungsträger oder Strafverfolgungsbehörden).

XI. Ihre Datenschutzrechte

(1) Sie können unter der oben unter I. genannten Adresse Auskunft zu den über Sie gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie die Berichtigung von Daten verlangen, wenn wir unrichtige Daten zu Ihrer Person gespeichert haben. Zudem haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung die Vervollständigung der Ihre Person betreffenden Daten zu verlangen, wenn wir unvollständige Daten gespeichert haben. Außerdem können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann auch ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

(2) Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.

XII. Dauer der Datenspeicherung; Hinweis auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungspflichten

(1) Sofern in diesen Datenschutzinformationen nicht gesondert angegeben, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

(2) Es kann vorkommen, dass wir personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahren, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von bis zu drei Jahren). Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f DSGVO.

(3) Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Solche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch oder steuerrechtlichen Vorschriften und sehen Fristen von bis zu zehn Jahren vor. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c DSGVO.