Mit Ihrer Schule mitmachen

Der traditionsreichste und größte Lesewettstreit Deutschlands!

Neue Runde ab Oktober 2021!  
Anmeldeschluss: Verlängert bis 20. Januar 2022!

 

Der 63. Vorlesewettbewerb 2021/22 startet im Oktober. Die Unterlagen sind ab September als Download verfügbar. Aktionsplakate und Urkunden für die Schulentscheide können ab Mitte Oktober im Lehrerbereich online bestellt werden. Der Anmeldeschluss für Schulsieger*innen ist verlängert bis 20. Januar 2022.

Zur Teilnahme und Siegermeldung registrieren Sie sich ab Oktober im Anmeldeportal.

Als Lehrerinnen und Lehrer an Schulen entscheiden Sie darüber, ob Ihre Sechstklässler*innen mit dabei sein können: Der Klassenverband ist die erste Etappe auf der großen Vorlesereise. Nutzen Sie den Wettbewerb, um Kinder für erzählende Literatur zu begeistern!

 

 

Der Wettbewerb

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Rund 600.000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 7.000 Schulen. 

Warum vorlesen?

Lautes Lesen ist ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung von Lesekompetenz.
Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs stehen Lesefreude und Lesemotivation. Er bietet allen Schüler*innen der sechsten Klasse Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und neue Bücher zu entdecken.

Wer liest, gewinnt immer

Die teilnehmenden Kinder stärken ihre sozialen und sprachlichen Kompetenzen:

  • Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz werden durch die selbständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung erweitert.
  • Das Sprechen vor Publikum fördert das Selbstbewusstsein, die Präsenz und die Kommunikationsfähigkeit aller Teilnehmer*innen.
  • Sie lernen zugleich das aktive Zuhören und steigern ihr Konzentrationsvermögen.
  • In den Wettbewerbsveranstaltungen begegnen sich lesebegeisterte Kinder und lernen die Vielfalt der aktuellen und klassischen Jugendliteratur kennen.

Schon die Teilnahme am Klassenentscheid fördert die Lesemotivation der Kinder durch die selbständige, intensive und kreative Beschäftigung mit Büchern. Auch wenn durch den Wettbewerbscharakter besondere Vorleseleistungen ausgezeichnet werden, steht das Mitmachen im Mittelpunkt, nicht das Gewinnen. Alle Teilnehmenden haben ihre Fans, ihren Applaus und beim Publikum bleibt nicht nur der Siegerbeitrag in besonderer Erinnerung.

Kontakt für Schulen

Stiftung Buchkultur und Leseförderung 
des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
Vorlesewettbewerb
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Serviceline für Schulen (Oktober bis Februar)  
Mo bis Fr  10:00 – 12:00 Uhr und Mo bis Do  15:00 – 16:00 Uhr: 
+49 (0)69 1306-666 

 - Zum Kontaktformular..

Die Phasen

Die Phasen


Gefördert von

Medienpartner